13. Oktober 2022

Der Herbst ist da 2022

Veränderungen in der Hebammenbetreuung während der  Corona-Krise.

13.10.2022
Ab sofort gilt in allen medizinschen Einrichtungen – also auch in Hebammenpraxen – FFP2-Maskenpflicht.
Das gilt bei allen „körpernahen“ Tätigkeiten, wie Vorsorgeuntersuchungen, Hilfe bei Beschwerden, Stillberatung.
Aktuell kann während der Kurse die Maske am Platz abgenommen werden. Wir lüften regelmäßig und alle Teilnehmenden bringen einen negativen Schnelltest mit. Außerdem reinigen neuerdings Hepa13 Filter die Luft im Kursraum und Behandlungsraum.
An Kursen kann weiterhin online teilgenommen werden.
Allerdings darf für Kurse (KK-Leistungen), die nach dem 1.10.22 begonnen wurden,  ZOOM nicht mehr benutzt werden.
Die zugelassenen Tools funktionieren mit vielen Teilnehmern aktuell noch nicht gut.
Es bleibt spannend…

28.09.2022
Der Herbst ist da und trotz des Krieges in der Ukraine und der Energiekrise dürfen wir nicht vergessen, dass wir leider immer noch eine Pandemie haben.
Für meine Arbeit heißt das:
Immer FFP2 Masken bei Hausbesuchen (für mich UND die Eltern).
Immer ein negativer Coronatest als Bedingung für alle KursteilnehmerInnen.
Wann immer wir in der Praxis die Abstände nicht einhalten, tragen wir FFP2 Masken.
z.B. bei körpernahen Kontakten (Vorsorgen, Hilfe bei Beschwerden, Babysprechstunde)

Ja, die Praxis wird geheizt, aber sicher zurückhaltender als bisher. Bitte zieht euch angemessen an.
Wir müssen ja auch regelmäßig lüften.

27.06.2022
Leider steigen die Fallzahlen wieder.
In meiner Praxis und für Hausbesuche gelten weiterhin die gleichen Regeln wie seit Mai.

15.05.2022

Die Coronawelle klingt ab. Die Zahlen sinken und in vielen Bereichen werden die Maßnahmen reduziert.
In meiner Praxis gilt immer noch:
– Maskenpflicht
– Tagesaktueller negativer Test
Für Kurse gilt:
3 G Plus
Die Kursteilnahme ist weiterhin per Zoom möglich.
Bei Hausbesuchen gelten immer noch die Regeln wie im letzten halben Jahr:
Lüften, FFP2 Masken, Abstand halten. Und mich informieren, wenn jemand in der Familie erkrankt.

21.01.2022

Das neue Jahr ist schon drei Wochen alt. Die Coronazahlen steigen in Höhen, die wir uns letztes Jahr nicht hätten vorstellen können/wollen.
Auch wenn die Omikron-Variante etwas weniger dramtisch erscheint als Delta, gibt es doch sehr unschöne Verläufe.
Hausbesuche laufen weiter ab, wie auf dem Bild beschrieben. Besonders „nur verschnupfte“ Geschwisterkinder sind bitte während des Hausbesuchs von einer anderen Person in einem anderen Raum zu betreuen.
Für Kurse in meiner Praxis gilt weiterhin 2 G Plus.
Diese Vorgehensweise ist mit allen Teilnehmerinnen abgesprochen.
Die Kursteilnahme ist bei allen Kursen auch per Zoom möglich.


21.12.2021

Die letzten Kurse sind gelaufen, Weihnachtswünsche und -präsente ausgetauscht (Danke!), verabschiedet bis nächstes Jahr.
Hoffentlich ein Jahr, in dem die Pandemie ein Ende findet. Aber noch sind wir nicht so weit. Die nächste Welle rollt auf uns zu. Noch ist nicht klar, welche Maßnahmen ab Januar notwendig sein werden.
Jetzt ist erstmal Weihnachtspause. Zwischen Weihnachten und Neujahr finden keine Kurse statt. Infos über den weiteren Verlauf gibt es hier und für die Kursteilnehmerinnen per Mail.

Ich wünsche allen meinen Familien schöne Weihnachtstage im Kreise ihrer Liebsten
und
einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches Jahr 2022

Christine Küsters-Niersmann

° ☾ ☆ ¸. ¸  ★  :.  . • ○ °   .  * . .    °   ★ ° ☾ ☆ ★★ ° . .
 ☾ ° . * ● ¸ . ★ ° :.  . • ○ °  . . ● .  ★° ° ¸. ● .  ★★ °
° ☾ ☆ ¸. ¸  ★  :.  . • ○ °   .  * . .    °   ★ ° ☾ ☆ ★★ ° . .
 ☾ ° . * ● ¸ . ★ ° :.  . • ○ °  . . ● .  ★° ° ¸. ● .  ★★ °

25.11. 2021

Flatten the curve is back…

Um die Zahl der Infektionen weiter zu drücken, müssen wir alles tun, was wir können.
Ab sofort heißt das:
Alle Kontakte müssen FFP2 Masken tragen.
Für Kurse gilt 2G – ungeimpfte Teilnehmerinnen können per Zoom teilnehmen.
Regeln für Hausbesuche findet ihr auf dem Beitragbild.

 

14.11.2021
Die Infektionszahlen explodieren.
Aktuell gilt für Kurse 3G + AHA. Das kann sich aber jeder Zeit ändern.
Es gibt bei jedem Kurs das Angebot, per Zoom teilzunehmen.

Bei Praxisterminen tragt ihr bitte FFP2 Masken.

Bei Hausbesuchen geht es wieder ähnlich zu, wie bei den letzten Wellen
Masken für alle, vorher gut lüften, alle Besucher raus, Väter dürfen – mit Abstand – dabei sein.
Wir halten so viel Abstand wie möglich. Bitte stellt einen Stuhl hin, damit ich mich mit etwas Abstand hinsetzen kann.
Sobald jemand einen Infekt hat, weichen wir auf  Videoberatung aus.

8.7.2021
Die Infektionszahlen sind unter 10
Kurse finden wieder in der Praxis statt. Natürlich mit entsprechendem Hygienekonzept.
Bei Hausbesuchen dürfen Väter und Geschwister wieder dabei sein.
Bei allen Terminen ist immer noch Maskenpflicht.

30.5.2021
Die Infektionszahlen sinken und viele von euch warten sicher darauf, wann wir uns wieder im Mamma mia treffen dürfen.
Ich auch!
Leider gibt es noch keine neuen Infos.
Ich melde mich, sobald ich etwas höre.

25.01.2021
Ab heute müssen überall FFP2 Masken getragen werden.
Auch bei Praxisterminen,
Auch bei Hausbesuchen.
Ich selber trage und empfehle die waschbaren Masken von Livinguard
Kurse finden weiterhin online statt.

29.11.2020

Auf Grund der akuellen Zahlen finden weiterhin alle Kurse online statt.
Für Hausbesuche gelten die bekannten Hygieneregeln.

29.10.2020
Ab 2.11.2020 finden alle Kurse nur noch online statt.
Teilnehmerinnen erhalten Infos per Mail
Kopf hoch!!

24.10.2020
Neue Regelungen für Hebammenpraxen – die Kurzform
– pro TeilnehmerIn 7m²
– alle 20 Minuten Stoßlüften
– Masken tragen beim Rein und Rausgehen
– nur eine Person im Vorraum
Teilnehmerinnen meiner Kurse bekommen eine Mail, wie wir das umsetzen.

16.5.2020

Es dürfen wieder Kurse im Mamma mia statt finden.
KLICK

Kursteilnehmer bekommen eine ausführlichere Info per E-Mail.
Es ist weiterhin möglich, an allen Kursen per Zoommeeting teilzunehmen.
Wer geliebte Menschen in der Risikogruppe oder einfach keine Kinderbetreuung hat, kann sich per Zoom zuschalten.
Teilnehmerinnen bekommen automatisch eine E-Mail mit Link zum Zoommeeting.

 

23.4.2020
Während der Corona-Krise können Hebammen Leistungen, die nicht zwingend einen persönlichen Kontakt erfordern, per Telefon oder Videochat erbringen.
Dazu gehören:

  • Vorgespräch
  • Basisdatenerhebung
  • Hilfe bei Beschwerden (wenn keine „Handarbeit“ erforderlich ist)
  • Geburtsvorbereitungskurse
  • Rückbildungsgymnastikkurse
  • sowie Wochenbettbetreuung (so weit das möglich ist)
  • Stillberatung

Beim Hausbesuch:

  • Bitte seid flexibel, was die Termine angeht.

  • Tragt bitte einen Mundschutz.

  • Eure Wohnungen bitte gut lüften.

  • Während des Hausbesuchs dürfen keine zusätzlichen Personen anwesend sein, zumindest nicht im gleichen Raum.
    Auch nicht die Geschwisterkinder und/oder Partner*Innen, bzw. immer mit dem nötigen Abstand.
  • Notiert Euch vorab eure Fragen, damit wir die Hausbesuche effizient nutzen und möglichst kurz halten können. Zusätzliche Fragen können immer auch noch per Telefon/Mail geklärt werden.

  • Wir Hebammen sind es gewohnt bei unserer Arbeit sehr nah zu sein. Aktuell ist aber ein Abstand von 1,5-2 m sinnvoll.
    Helft uns gemeinsam darauf zu achten.

  • Stellt einen Stuhl bereit, der den erforderlichen Abstand zwischen uns ermöglicht.

  • Haltet einen eigenen Stift bereit, um die Unterschriftenliste zu unterschreiben.

 

Informative Links:
Robert Koch Institut
Mo-Fr Podcast mit Prof. C. Drosten
Video über Corona
Warum all diese Einschränkungen?